Tabs

Kunzmann-Milius
Die Fallschirmjäger der Waffen-SS im Bild

Der letzte Kommandeur des SS-Fallschirmjägerbataillons 500/600, Sturmbannführer Siegfried Milius, schildert die Geschichte dieser einzigen Luftlande-Einheit der Waffen-SS. Sie wurde im Jahre 1943 aufgestellt und umfaßte insgesamt rd. 1.000 Mann, die zum Teil aus Freiwilligen, zum Teil aus Insassen von Militär-Straflagern rekrutiert wurden. Bekannt wurde die Einheit durch den waghalsigen Versuch, die Führung der jugoslawischen Partisanen um Tito zu zerschlagen (Operation Rösselsprung). Auch bei der Besetzung der Stadt Budapest im Frühjahr 1944 spielte das SS-Fallschirmjägerbataillon eine entscheidende Rolle.

 

Deutsch-engl. Text. 151 Seiten, zahlr. s/w-Abbildungen, Karten, geb. im Großformat.


Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.